Bankgeheimnis in Blankenburg

Berlin: Am Fließ | Kennen Sie die? Eine

einsame Bank

steht an der Panke.... Fast, sie steht in echt "Am Fließ",einem kleinen Graben am Rand von Blankenburg. Beim Schlendern durch unsere Siedlung stehe ich verdutzt davor. Leuchtend weiß steht sie im Sonnenlicht neben der Straße, lädt mich zum Verschnaufen ein. Sogar ein Baumstumpf-Tisch steht davor. Woher, wieso, warum? Dieses Bankgeheimnis möchte ich lüften, meine Neugier ist geweckt. Erst einmal nehme ich die Gelegenheit zum Ausruhen wahr, lasse mir die Nachmittagssonne ins Gesicht scheinen. Schritte nahen aus dem gegenüber liegenden Grundstück, mir wird mulmig, ist sie vielleicht doch Privateigentum? Ist sie, erfahre ich von dem netten Ehepaar: "Wir haben sie extra für die vielen Radler und Spazierganger aufgestellt, die hier lang kommen. Und oft sitzen wir auch selber hier im Sonnenschein!" Was für eine nette Idee, aber auch hier draußen gibt es doch unangenehme Zeitgenossen? Meine Frage ist leider berechtigt, erfahre ich. Ja, die erste Bank sei geklaut worden. Kein Grund, aufzugeben, entschieden die Beiden, und haben eine neue aufgestellt. Und sogar den häufigen Müll (samt Hundetütchen, ihh), den Besucher leider hinterlassen, räumen sie weg, wollen nun sogar einen Mülleimer hinstellen.
Bankgeheimnis gelüftet: Echt nette Nachbarn haben wir, Nachmachen erwünscht!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.