"Blankenburger" lockt mit Sommer, Sonne und Strand

Im Garten des Blankenburgers können Kinder mit und ohne Begleitung ihrer Eltern nach Herzenslust spielen. (Foto: BW)
Berlin: Blankenburger |

Blankenburg. Damit Kindern und Familien aus Blankenburg in den Sommerferien nicht langweilig wird, macht der Kinder- und Jugendklub "Der Blankenburger" besondere Angebote.

In der Gernroder Straße 6 gehen die Sommerferien mit einer offiziellen Eröffnung am 10. Juli los. Um 16.30 Uhr ist das "Woffel-Pantoffel"-Theater zu Gast und spielt sein Stück "Im Trommeltakt muxmäuschenstill". Nach dem Stück können sich die Besucher im Garten beim Spielen sowie mit Leckerem vom Grill so richtig auf die Ferien einstimmen.

Traditioneller Höhepunkt im Klub wird das Neptunfest am 17. Juli ab 16 Uhr. "Wir feiern auf unserem Strand ein richtiges Neptunfest", sagt Karin Lippert, die Leiterin des "Blankenburgers". "Die Kinder werden von einem Neptun eingeseift, getauft und danach gibt es natürlich auch eine Taufurkunde. Bei allem werden wir viel Spaß miteinander haben." Am Strand im Garten sind noch viele weitere Aktionen geplant. Unter anderem wird am 23. Juli eine Sandparty gefeiert. Des Weiteren steht dort ein Piratenfest auf dem Programm. Ansonsten können im Sand natürlich Kinder buddeln, und Eltern können es sich in eigens aufgestellten Liegestühlen gemütlich machen. Neben diesen Aktionen gibt es auch zahlreiche Bildungs- und Kreativangebote im "Blankenburger". So ist am 14. Juli ab 16 Uhr zum Beispiel ein Vortrag "Fremde Kulturen vorgestellt: Namibia in Bildern und Film" zu erleben. Weiterhin können in den darauffolgenden Tagen Notizzettelhalter gebastelt, Sandkerzen gegossen, Krabbeltiere aus Strickschlauch gestaltet oder lustige Schlüsselanhänger aus Kork angefertigt werden.

Der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung steht seit Kurzem übrigens ein Förderverein zur Seite. "Wir möchten die Arbeit des Blankenburgers ehrenamtlich unterstützen", sagt die Vorsitzende des Vereins, Rina Chatterjee. "Auch wenn kein Geld für dringende Neuanschaffungen oder Reparaturen vorhanden ist, möchten wir einspringen." Des Weiteren will der Förderverein sich für die Vernetzung der Blankenburger Eltern engagieren. "Wenn zum Beispiel jemand mal kurzzeitig eine Kinderbetreuung braucht oder Tipps zu Themen wie Berufsperspektive, Gesundheit, Vorsorge oder ähnliches erwünscht sind, können Eltern aus unserem Förderverein anderen Eltern weiterhelfen", so die Vorsitzende.

Einen umfassenden Überblick über alle Ferienaktivitäten findet sich auf www.der-blankenburger.de. Weitere Informationen gibt es unter 474 27 72.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.