Fußgänger auf Zebrastreifen angefahren

Berlin: Unfall Waltersdorfer Straße | Bohnsdorf. Auf einem Zebrastreifen an der Waltersdorfer Straße ist am 12. März ein Fußgänger angefahren worden und gestorben.
Der 22-Jährige wollte gegen 19.40 Uhr in der Nähe der Einmündung Elsterstraße die Waltersdorfer Straße auf dem dort vorhandenen Zebrastreifen überqueren. Dabei wurde er vom Mercedes eines 52_Jährigen gerammt und gegen einen wenige Meter weiter geparkten Ford geschleudert. Der Fußgänger verstarb noch an der Unfallstelle. Die Waltersdorfer Straße musste rund vier Stunden für Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten gesperrt werden, der Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 6 hat die Bearbeitung des Unfalls übernommen. RD
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.