Den Schattenspezialisten auf der Spur

Britz. Die unterschiedlichen Methoden des Ziergehölzschnitts erläutert Dr. Friedrich-Karl Schembecker in einem zweitägigen Kurs des Freilandlabors Britz. Ursula Müller zeigt in einer Führung, welche Blumen für Schattenstandorte geeignet sind.

Der in Kooperation mit der Volkshochschule (VHS) Neukölln veranstaltete Workshop "Ziergehölzschnitt" beginnt am 19. April von 18 bis 21.15 Uhr in den Räumen der VHS in der Boddinstraße 34, Raum A1.10. Die theoretischen Grundlagen des ersten Kurstages werden am 21. April von 11 bis 15 Uhr in einem Teilnehmergarten an praktischen Beispielen demonstriert. Das Entgelt beträgt 13,50 Euro, Anmeldungen bei der VHS unter 902 39 24 33.Im Frühjahr, wenn die Bäume noch unbelaubt sind, können Frühblüher an Standorten unter schattigen Bäumen existieren, weil sie genügend Sonnenlicht bekommen. Im Sommer schaffen es aber nur noch die Schattenspezialisten. Ursula Müller vom Freilandlabor erläutert in einer Führung am 21. April um 11 Uhr, welche Arten für diesen speziellen Standort geeignet sind. Treffpunkt ist der Ausstellungspavillon des Freilandlabors, erreichbar u¨ber den Parkeingang Buckower Damm. Der Eintritt kostet drei, ermäßigt zwei Euro, plus Eintritt in den Britzer Garten.


Slyvia Baumeister / syri
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden