Selbsthilfezentrum baut neue Angebote im Bürgerhaus auf

Brigit Richter und Helma Keding sind die Ansprechpartnerinnen des Selbsthilfe- und Statteilzentrums Buch. (Foto: BW)

Buch. Das Selbsthilfe- und Statteilzentrum Buch startet neue Angeboten in den Herbst.

"Wir beginnen am 15. September einen Kurs ,Englisch für Senioren‘", sagt Brigit Richter, die gemeinsam mit Helma Keding das Programm koordiniert. "Dazu sind alle willkommen, die in einem Konversationskurs unter Anleitung einer diplomierten Sprachlehrerin ihre Englischkenntnisse auffrischen möchten." Treffpunkt ist montags von 12 bis 13.30 Uhr im Raum 120 des Bucher Bürgerhauses in der Franz-Schmidt-Straße 8-10.

Ebenfalls ganz neu startet Anfang Oktober ein Kurs "Älterwerden und Gesundheit". "Dabei handelt es sich um eine Patientinnen-Schulung, die sich an Frauen in der zweiten Hälfte des Lebens richtet", so Helma Keding. In diesem Kurs geht es unter anderem um Themen wie Schlafstörungen, Wechseljahre, depressive Verstimmungen und Medikamente.

Nicht nur in diesen neuen Kursen, sondern auch in bestehenden Gruppen sind stets neue Gesichter willkommen. Dazu gehören Selbsthilfe-, Hobby- und Sportgruppen. Des Weiteren trifft sich im Haus eine "Sportliche Fahrradgruppe". Diese unternimmt regelmäßig Fahrradausflüge ins Umland. Der stete Zuwachs an Gruppen und Kursen im Haus belegt, dass das Selbsthilfe- und Statteilzentrum nach dem Umzug in das neue Bürgerhaus stärker genutzt wird. "Ein Vorteil an diesem Haus ist, dass es barrierefrei ist. Außerdem liegt es recht zentral. Schließlich steht hier auch ein Saal für größere Veranstaltungen zur Verfügung", so Brigit Richter.

Und so lassen sich auch neue Pläne leichter umsetzen. Ein Vorhaben ist der Aufbau einer Fahrradwerkstatt. Dafür braucht das Zentrum noch die Unterstützung der Bucher. Brigit Richter: "In der Werkstatt möchten wir alte Räder wieder verkehrstüchtig machen. Diese werden wir dann Menschen zur Verfügung stellen, die sich eigentlich kein Fahrrad leisten können." Erste Fahrräder stehen schon bereit. Gesucht werden jetzt noch Ehrenamtliche, die die alten Räder aufpeppen. Natürlich werden auch weitere Kinder- und Erwachsenenräder, aber auch Werkzeuge gebraucht. Wer helfen kann, meldet sich im Bürgerhaus.

Weitere Informationen zum Programm gibt es unter 941 54 26. Bürozeiten sind montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr, Beratungszeiten montags von 15 bis 18 Uhr sowie freitags von 10 bis 13 Uhr und nach Vereinbarung.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.