Kürzere Takte beim 172er: Änderungen zum Fahrplanwechsel

Neukölln. Mit dem nächsten Fahrplanwechsel im Dezember möchte die BVG den Bus 172 häufiger fahren lassen. Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) teilte das nun mit.

Das kommt den Wünschen der Bezirksverordneten entgegen. Sie hatten eine bessere Anbindung gefordert, damit auch die Bewohner des neuen Flüchtlingsheims an der Gerlinger Straße mobiler sind. Zudem wird in den nächsten Jahren ein neues Wohnquartier auf den ehemaligen Buckower Feldern entstehen.

Folgendes ist geplant: Werktags zwischen 8 und 9 Uhr soll der Große Gelbe von der Wünsdorfer Straße/Blohmstraße bis zum U-Bahnhof Johannisthaler Chaussee alle zehn, statt alle 20 Minuten fahren. In der entgegengesetzten Richtung wird der Takt zwischen 12.30 und 13.30 Uhr auf zehn Minuten verdichtet.

Zusätzlich wird der 172er werktags zwischen Warmensteinacher Straße und U-Bahnhof Johannisthaler Straße von 6 bis 18.30 Uhr durchgehend alle zehn Minuten verkehren.

Schließlich gilt der Zehn-Minuten-Takt auch sonnabends von 12 bis 13 Uhr zwischen Gesundheitszentrum und S-Bahnhof Lichtenrade und von 13 bis 19 Uhr zwischen Lichtenrader Damm/Barnetstraße bis S-Bahnhof Lichtenrade. sus
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.