Immobilienmesse "Hausbau & Energie" steht an

Eine ersten Überblick über alles rund den Hausbau kann man auf der Immobilienmesse gewinnen. (Foto: euro messe team schwalme)

Friedrichshain. Die Berliner Immobilienmesse "Hausbau & Energie" startet in die neue Hausbausaison. Am 24. und 25. Januar präsentieren rund 130 Aussteller aus den Bereichen Hausbau, Energieeffizienz, Baufinanzierung und Verbraucherschutz im Postbahnhof am Ostbahnhof unzählige Hausbaukonzepte - vom preiswerten, schlüsselfertigen Fertighaus bis zum massiven Einfamilienhaus oder dem ganz individuell geplanten Architektenhaus.



Hauptsächlich soll die Immobilienmesse "Hausbau & Energie" einen ersten, aber umfangreichen Überblick über Hausentwürfe, Hausbauunternehmen und Dienstleister rund um das Thema Hausbau bieten. Die Palette der vorgestellten Hausentwürfe reicht vom kleinen Reihenhaus bis hin zur repräsentativen Stadtvilla.

Zentrales Thema wird auch die Energieeffizienz sein: Im Postbahnhof am Ostbahnhof werden ausgereifte Konzepte einer dezentralen Wärme- und Energieversorgung erklärt. Mit deren Hilfe können angehende Hausbesitzer ihre Betriebskosten senken und gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Darüber liefern Experten Informationen zu Baustoffen, zu moderner Haustechnik, zu Fragen der Baufinanzierung sowie zum altersgerechten Wohnen.

Unabhängige Organisationen wie der Bauherren-Schutzbund geben Auskunft darüber, auf welche Dinge man beim Hausbau achten sollte. Abgerundet werden diese Informationen von einem kostenlosen Vortragsprogramm: Energieberater, Architekten oder Bauherrenberater geben wertvolle Tipps.

Die Hausbaumesse "Hausbau & Energie" im Postbahnhof am Ostbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8, ist am Sonnabend, 24., und Sonntag, 25. Januar, 11-18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 10 Euro, Kinder haben freien Eintritt.

Manuela Frey / my
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.