30 Tage Kunst am Ernst-Reuter-Platz im November

Charlottenburg. 30 Tage Kunst gibt es im Monat November im "Orangelab" am Ernst-Reuter-Platz 2. Das "Orangelab" ist ein Veranstaltungsraum der Kommunikationsagentur "CB.e AG", die das von Hans Brückner entwickelte Kunstprojekt nunmehr zum vierten Mal unterstützt.

Hans Brückner ist ein in Wilmersdorf lebender Schauspieler, der in zahlreichen Fernsehproduktionen mitwirkte und unter anderem auch als Max in "Cabaret" in der Bar jeder Vernunft zu sehen war. Für sein Projekt "30 Tage Kunst" hat er zahlreiche Künstler gewinnen können, die jeden Novemberabend in besagtem "Orangelab" auftreten.Zum Teil sind es prominente Künstler wie Pascal von Wroblewsky, das Duo "Karamitzas & Kolarova" oder Amelie Fried & Peter Probst, Gabrielle Scharnitzky und Victor Schefe. "Wir wollen Sehgewohnheiten brechen und Kollegen sowie Zuschauern ein einmaliges Erlebnis verschaffen", sagt Hans Brückner.

Der Eintritt kostet an jedem Abend 12,50 Euro. Die Veranstaltungen beginnen um 19 Uhr, am 4. November ausnahmsweise um 20 Uhr.

Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.