Ausstellung am Amerika-Haus

Charlottenburg. Das Amerika-Haus in der Hardenbergstraße 22-24 wird gegenwärtig für seinen neuen Mieter, die Galerie C/O, umgebaut. Das "International Forum For Visual Dialogues", wie diese zu den renommiertesten Fotogalerien der Welt zählende Einrichtung heißt, wird erst im Frühjahr nächsten Jahres das Gebäude beziehen können. Doch noch bevor der Mietvertrag beginnt, wird am Freitag, 12. Juli, um 19 Uhr vor dem Haus die erste Ausstellung eröffnet. Bis zum 15. September wird dort unter dem Titel "Bourgeoisie, Swing und Molotowcocktails. Das Amerika-Haus im Wandel der Zeit" die Geschichte des Hauses in Fotodokumenten dargestellt. Es werden etwa 120 frühere und zeitgenössische Fotografien gezeigt.
Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.