Bezirk bittet um Spenden

Charlottenburg. In der Silvesternacht wurde die Gedenktafel für über 70 Charlottenburger Gegner des Nationalsozialismus am Haus der Jugend in der Zillestraße 54 zerstört.

Deshalb bitten Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) und Jugendstadträtin Elfi Jantzen (Bündnis 90/Die Grünen) um Spenden, damit für rund 390 Euro eine neue Tafel hergestellt werden kann. Es kann auf das Konto des "Aktiven Museums", das bereits die Herstellung der ursprünglichen Gedenktafel unterstützt hatte; Konto: Aktives Museum e.V., Kontonummer 61 001 22 82 bei der Berliner Sparkasse (BLZ 100 500 00), Verwendungszweck: "Gedenktafel Zillestraße" gespendet werden. Spendenquittungen werden ausgestellt.Die Gedenktafel war unter öffentlicher Aufmerksamkeit am 8. April 2011 enthüllt worden und hatte bis zu ihrer Zerstörung großen Anklang insbesondere unter den Besuchern der Jugendeinrichtung gefunden.

Die Gedenktafel ist mit Text und Foto unter www.gedenktafeln.charlottenburg-wilmersdorf.de zu sehen.

Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden