Hetzer tauscht Mann & Motor

Charlottenburg. Nicht weit hinter der Stadtgrenze hatte die Weltumrunderin Heidi Hetzer vergangene Woche schon mit ersten Problemen zu kämpfen. Erst erklangen aus dem Motorraum ihres Hudson alarmierende Geräusche, und dann beendete Copilot Jordane Schönfelder das Abenteuer, noch bevor es richtig begonnen hatte. Hetzer gab an, dass er für die automobile Leidenschaft "nicht richtig zu begeistern war" und organisierte sogleich einen Ersatzmann, den sie in der Türkei an Bord nehmen wird: Patrik Heinrichs, 48-jähriger IT-Fachmann aus Berlin. Mit einem Ersatzmotor, den ihr eine Werkstatt in Rheinsberg einbaute, startete Hetzer dann wieder durch und düste weiter Richtung Prag auf ihrem 95 000 Kilometer langen Weg um die Welt.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.