Liebeserklärung an das Theater

Charlottenburg. Am Montag, 3. Dezember, 20 Uhr hat im Brucknerfoyer des Renaissancetheaters in der Knesebeckstraße 100 das neue Programm von Hans-Jürgen Schatz "Lampenfieber und andere Katastrophen - über die Bretter, die die Welt bedeuten" Premiere. Der Schauspieler liest Texte von Goethe, Kästner, Tucholsky, Morgenstern und Max Reinhardt, der das Berliner Theaterleben prägte. So ist jede Zeile seines Programms eine Liebeserklärung an die "Bretter, die die Welt bedeuten" - die unsterbliche Welt des Theaters. Karten zu 18 Euro können unter 312 42 02 vorbestellt werden. Nächste Aufführung des Programms ist am 31. Januar 2013 um 20 Uhr.
Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden