Mehr Bußgeld eingenommen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Höhere Einnahmen als im Vorjahr verzeichnete der Bezirk in der Endabrechnung 2013 bei den Bußgeldern im Straßenverkehr. Flossen 2012 noch 5,4 Millionen Euro in die Kassen, waren es letztes Jahr über sechs Millionen Euro. Auch bei den Parkgebühren meldete Stadtentwicklungsstadtrat Marc Schulte (SPD) im Wirtschaftsausschuss eine Steigerung auf rund sechs Millionen Euro gegenüber 4,9 Millionen im Jahr 2012. Dies sei eine Folge der Erhöhung der Gebühren.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.