Peter Krönigs Stadtgeschichten

Charlottenburg. Am Sonntag, 11. August, 11 Uhr geht Peter Krönig vom Freundeskreis Museum erneut der Frage nach, was vor einer bestimmten Anzahl von Jahren in Berlin geschah. Der langjährige SFB-Reporter nimmt im Museum seine einst beliebte Sendung "Berliner Tagebuch. Krönigs Stadtgeschichten" auf und berichtet ebenso unterhaltsam wie informativ über vergessene Persönlichkeiten und Ereignisse der Berliner Stadtgeschichte. Themen sind: Vor 50 Jahren tötete der Elefantenbulle Salim im Zoo den Pfleger Günther Lenz, vor 250 Jahren führte Friedrich-Wilhelm in Berlin die Allgemeine Schulpflicht ein und vor 155 Jahren wurde Unter den Linden der Grundstein für das erste Berliner Aquarium gelegt. Das Museum befindet sich in der Villa Oppenheim in der Schloßstraße 55. Der Eintritt ist frei.
Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.