Botanisches Museum zeigt Reprografien in Aquarell

Orchidee II - Aquarell von Jorge Duporté aus der Kollektion "Die Flora José Martís". (Foto: ©  Jorge Duporté)

Dahlem. Im Botanischen Museum werden erstmals in Deutschland botanische Aquarelle in Reprografie des kubanischen Künstlers Jorge Perez Duporté gezeigt.

Der Künstler Jorge Perez Duporté wurde 1945 in Guantánamo geboren und lebt heute in der alternativen Gemeinde "Las Terrazas" in Westen Kubas. Er studierte Malerei und Zeichnen an der Nationalen Kunsthochschule in Havanna. 1967 begann er mit Zeichnungen kubanischer Pflanzen in den Botanischen Gärten von Havanna und Cienfuegos. Seit 1983 illustriert er wissenschaftliche Bücher. Die Reprografien sind bereits 1979 zu Ehren des südamerikanischen Freiheitskämpfers und kubanischen Nationalhelden José Martí in der Kollektion "Die Flora José Martí" entstanden. Die Ausstellung findet jetzt anlässlich des 160. Geburtstages Martís statt und wurde auf Initiative der Freundschaftsgesellschaft Berlin-Kuba e.V. in Zusammenarbeit mit dem Botanischen Garten und Botanischen Museum ermöglicht.

Im Rahmenprogramm gibt die kubanische Konzertpianistin Sunlay Almeida Rodriguez am Sonntag, 21. April, 16 Uhr, im Blütensaal des Botanischen Museums ein Klavierkonzert. Zu hören sind kubanische Klassiker auf dem Keyboard. Der Eintritt kostet 2,50, ermäßigt 1,50 Euro.

Die Ausstellung "José Martí: Zwischen Vergänglichkeit und Neubeginn", Aquarelle in Reprografie von Jorge Duporté ist bis 2. Juni im Botanischen Museum, Königin-Luise-Straße 6-8, täglich 10 bis 18 Uhr zu sehen. Mehr Infos auf www.botanischer-garten-berlin.de.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.