Einbrecher warf Beute auf die Gleise der U3

Dahlem. Nach einem Einbruch in der Iltisstraße hat ein Mann am Abend des 1. Februar bei der Flucht vor der Polizei seine Tasche auf die Gleise der U3 geworfen.

Der U-Bahnverkehr wurde daraufhin unterbrochen, um die Tasche zu finden, teilte eine Polizeisprecherin mit. Zwei Männer waren gegen 18.45 Uhr in ein Gebäude der Freien Universität nahe dem U-Bahnhof Dahlem Dorf eingebrochen und einem Anwohner aufgefallen. Er alarmierte die Polizei. Die Beamten - mit zwei Funkwagen am Einsatzort - konnten einen der zwei Tatverdächtigen kurz nach 20 Uhr stellen. Er war über den Franz-Grothe-Weg parallel zur U-Bahn Richtung Norden geflüchtet. Sein Komplize war zuvor unerkannt entkommen. Die Tasche mit Diebesgut und Einbruchswerkzeug fanden die Beamten kurz darauf. Der festgenommene 34-Jährige wurde nach Polizeiangaben erkennungsdienstlich behandelt und wieder auf freien Fuß gesetzt. Die U3 war zwischen 19.23 und 20.24 Uhr unterbrochen und endete am Breitenbachplatz.


Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.