Liebe in Zeiten des Terrors

Dahlem. Annette Diehl und Wolfgang Kundrus lesen am Donnerstag, 22. November, im Museum Dahlem in der Lansstraße 8 aus dem Buch des Russland-Historikers Orlando Figes. "Schick einen Gruß, zuweilen durch die Sterne - eine Geschichte von Liebe und Überleben in Zeiten des Terrors" ist die wahre Geschichte von Sweta und Lew. Der Protagonist wird nach der Rückkehr in die Sowjetunion aus jahrelanger Kriegsgefangenschaft in Deutschland sofort verhaftet und in das berüchtigte Straflager Petschora deportiert. Was ihn dort rettet, sind die Briefe mit seiner großen Liebe in Moskau, die er seit 1941 nicht mehr gesehen hatte. Im Rahmen des Dahlemer Literaturforums sprechen außerdem der Literaturexperte Jörg Baberowski und die Verlegerin Elisabeth Ruge mit dem Autor. Der Eintritt kostet 12 (ermäßigt acht) Euro.
Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden