Regisseure suchen Darsteller für neue Stücke

Falkensee: Jugendtheaterwerkstatt Spandau |

Falkenhagener Feld. Die Jugendtheaterwerkstatt Spandau (jtw), Gelsenkircher Straße 20, sucht ab sofort Darsteller im Alter von 15 bis 75 Jahren für zwei Theaterprojekte. Die Premieren sollen im September sein.

Arthur Romanowski inszeniert "Die Fabrik der verschuldeten Menschen" unter anderem nach dem Roman "Christie Malrys doppelte Buchführung" von Bryan S. Johnson in einem Bühnenbild von Fred Pommerehn. Die 90-minütige Inszenierung hat am 13. September Premiere. Eine zweite Vorstellung gibt es am 14. September. Außerdem ist ein kurzes Gastspiel in Gießen Anfang Oktober geplant. Die Proben beginnen am 1. August.

Arthur Romanowski hat schon mehrere Male in Spandau inszeniert. Er studiert angewandte Theaterwissenschaften in Gießen. Von dort bringt er drei Darsteller mit nach Berlin und sucht hier noch drei weitere - und zwar im Alter von 16 bis ungefähr 30 Jahren.

Keri Folkerts entwickelt eine szenische Montage über Geld und Betrug zusammen mit sechs Darstellern im Alter von 15 bis 75 Jahren. Zunächst diskutiert die Gruppe die Bedeutung von Geld und von Betrug in unserer Gesellschaft, sammelt Ideen und Texte, Lieder, Monologe. Alles ist willkommen, auch Musik dazu, ein Tanz oder Reklame. Daraus werden kurze Szenen entwickelt und montiert.

Keri Folkerts studiert Theaterregie mit Laien an der Kunsthochschule Utrecht und ist für drei Monate in der Jugendtheaterwerkstatt. Sie probt zehnmal nach Vereinbarung ab August bis zur Premiere Ende September. Interessierte melden sich über 37 58 76 23 oder über www.jtw-spandau.de.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.