Die "Moorwiese" bietet viele Möglichkeiten

Rekonstruktionen frühzeitlicher Lehmbauten auf dem Gelände des Archäologie- und Abenteuerspielplatzes "Moorwiese". (Foto: Kahle)

Buch. Längst kein Geheimtipp mehr - vor allem während der Ferien - ist der Archäologie- und Abenteuerspielplatz "Moorwiese" in der Wiltbergstraße 29a.

Neben der Spezialisierung in experimenteller Archäologie wird auch offene Kinder- und Jugendarbeit angeboten.

Auf dem gegenüber liegenden Gelände des Ludwig Hoffmann Quartiers wurde 1910 ein bronzezeitliches Dorf gefunden. Und seit 1979 wird zwischen Moorlinse und Berliner Ring eine eisenzeitliche Siedlung ausgegraben. An diese Traditionen knüpft der Abenteuerspielplatz an. "So konnte beispielsweise ein dort gefundenes Speicherhaus durch Archäologen und Kinder in Lehmbauweise wieder rekonstruiert werden", berichtet Martyn Sorge, Erfinder und Leiter des pädagogisch betreuten Spielplatzes "Moorwiese".

Inzwischen stehen auf dem Platz ein Stall für die vier Ziegen, eine Schmiede und ein Backhaus in traditioneller Lehmbauweise. Im Garten werden Gemüse und Kräuter des Frühmittelalters angebaut. Kartoffeln, Paprika, Tomaten oder Sonnenblumen sucht man hier vergebens. Angebaut werden dafür unter anderem Erbsen, Rote Bete, Mangold, Rettich, Erdbeeren, Beifuß oder Pfefferminze.

Nach Anmeldung können Kitagruppen oder Schulklassen kostenpflichtig Geschichtsunterricht von der Steinzeit bis zum Mittelalter erleben. Auch Kunstunterricht in Landart und ökologische Wanderungen werden angeboten.

Zum Angebot zählen auch Übernachtungen für bis zu 20 Kinder und Jugendliche sowie Einschulungsfeiern mit der Familie.

"In der offenen Jungendarbeit, dienstags bis sonnabends 13.30 bis 18 Uhr, bieten wir ohne Anmeldung und kostenfrei drei Säulen an: Beschäftigung mit Feuer, alternativ Wasser bei Waldbrandgefahr, Tierhaltung und Hüttenbau", erläutert Martyn Sorge. Sonnabend von 13 bis 18 Uhr ist Familientag.

Weitere Infos, Angebote und Preise unter 0176/57 26 60 53 oder im Internet unter www.mooor.de.

Michael Kahle / m.k.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.