Ein Abend mit Ringelnatz

Friedenau. Erst Schiffsjunge, dann Hausdichter in einer Münchner Künstlerkneipe, im Ersten Weltkrieg bei der Marine, dann Autor und Schauspieler in Berlin. Joachim Ringelnatz, eigentlich Hans Bötticher (1883-1934), war in vielen Berufen unterwegs und als Verfasser skurriler Lyrik von der Moritat bis zur Groteske sehr berühmt. Der Schauspieler Frank Roder, der Ringelnatz übrigens verblüffend ähnlich sieht, stellt den außergewöhnlichen Dichter vor. Der Solo-Abend im Kleinen Theater, Südwestkorso 64, ist mit "Allerdings.Ringelnatz" überschrieben. Vorstellungen sind am 12. und 16. Oktober. Beginn ist jeweils um 18 Uhr. Karten unter 821 20 21, www.kleines-theater.de.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.