Nachmittag der offenen Küche

Am 14. Mai lädt die Küche in der Werlseestraße ein.
Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen. Dass aber diese Bedürfnisbefriedigung noch mehr Funktionen hat, erlebt man täglich in der Werlseestraße 37-39a. In der Küche im Haus 3 entstehen an jedem Tag des Jahres viele Hunderte Portionen Essen für die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenzentrum Köpenicks sowie für die Kurzzeitpflege Werlseestraße als auch für die Häuser der Sozialstiftung Köpenick in der Mentzelstraße und Ahornallee in Köpenick. Menschen, die nicht mehr in der Selbstständigkeit leben können, werden hier rundum versorgt. In regelmäßigen Abständen erkundigen sich diejenigen, die für die Essensbereitung zuständig sind, bei denen, die es konsumieren. Es wird gefragt, "ob es recht war", d. h. ob das Aussehen und der Geschmack stimmen, man nimmt Anregungen mit und setzt sich auch manchmal mit kritischen Stimmen auseinander. Es ist bestimmt keine einfache Aufgabe, immer zur vollständigen Zufriedenheit für so viele Menschen mit individuellen Vorstellungen zu kochen, aber sie fordert die Köche heraus. Gibt es doch für das Kochen für Ältere und Kranke noch zusätzliche Anforderungen, die es zu erfüllen gilt. Wenn Sie sich einen Einblick in diese kulinarische Welt verschaffen wollen, besuchen Sie doch den Nachmittag der offenen Küche in der Werlseestraße 39a am Mittwoch, 14. Mai, ab 14 Uhr. Sie können sich die Räume in der Zentralküche zeigen lassen, Sie können Ihre Fragen loswerden und natürlich essen und trinken - und das alles kostenfrei!


PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden