"Tag der offenen Gärtnerei" am 27. April

Kräuter, Öle, Essige und vieles mehr findet sich hier.
Im Erpetal liegt die "Gärtnerei Hirschgarten". Diese wurde 2012 von der Dipl.-Gartenbauingenieurin Sabine Kolb gegründet. Fußläufig von der S-Bahn-Station Hirschgarten zu erreichen, werden in der ehemaligen Bezirksgärtnerei Köpenick selbst angezogene Beet- und Balkonpflanzen sowie Stauden ab Hof zum Verkauf angeboten. Ab März finden Pflanzenliebhaber, Hobbyköche und Interessierte ein umfangreiches Sortiment an Duftpflanzen und Kräutern. Ergänzt werden diese durch Kräuteröle, -essige, -tees und getrocknete Kräuter aus eigener Herstellung. Neben den Kräutern ist ab Mitte April ein vielfältiges Angebot an Gemüsepflanzen und das Sommerblumensortiment erhältlich.

Ihr fachliches Augenmerk legt die Geschäftsführerin Sabine Kolb auf den bewussten und ressourcenschonenden Umgang in der Anzucht und Pflege der Pflanzen. Zu den weiteren Geschäftsfeldern gehört die Bepflanzung von Kübeln und Balkonkästen und Bodenanalysen.

Öffnungszeiten der Gärtnerei Hirschgarten: Mo/Di/Sa 10-14 Uhr, Mi/Do 10-18 Uhr.

Die Gärtnerei-Hirschgarten veranstaltet am 27. April einen "Tag der offenen Gärtnerei", an dem Sie alles über Beet- und Balkonpflanzen, Stauden und Kräuter erfahren können.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden