Betreuungsgeld kommt später

Friedrichshain-Kreuzberg.Frühestens Ende September wird es im Bezirk die ersten Auszahlungen des Betreuungsgeldes geben. Eingegangene Anträge können erst später als vorgesehen bearbeitet werden. Schuld daran seien Verzögerungen auf der Senatsebene, erklärte Bürgermeisterin Monika Herrmann (B 90/Grüne) auf eine entsprechende Anfrage der SPD-Bezirkverordneten Tessa Mollenhauer-Koch. So habe die IT-Stelle der Senatsverwaltung erst am 23. August das entsprechende Modul zur Verfügung gestellt. Fünf Tage später seien die Mitarbeiter dazu geschult worden. In Kraft getreten ist das Betreuungsgeld bereits am 1. August. Das Interesse hält sich in Friedrichshain-Kreuzberg allerdings in Grenzen. Bis Anfang September gab es lediglich 25 Anträge.
Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.