Denkmalschutz für das SEZ

Friedrichshain. Das SEZ-Gebäude an der Landsberger Allee soll unter Denkmalschutz gestellt werden. Dieser Antrag der SPD-Fraktion wurde am 11. Dezember mit einigen Veränderungen im Ausschuss für Stadtplanung mehrheitlich angenommen. Mit dem Beschluss soll ein möglicher Abriss des SEZ zumindest erschwert werden. Den plant, wie mehrfach berichtet, inzwischen der Betreiber Rainer Löhnitz. Bereits jetzt prüfe die obere Denkmalbehörde des Landes Berlin einen solchen Status, erklärte Baustadtrat Hans Panhoff (B 90/Grüne) im Ausschuss. Gegen den Antrag votierte die CDU-Fraktion. Nach ihrer Ansicht könne das Land Berlin das Grundstück auch ohne Denkmalschutz in seinen Besitz zurücknehmen, wenn der Eigentümer es nicht schafft die Auflagen aus dem 2003 geschlossenen Kaufvertrag einzuhalten. Die Linkspartei enthielt sich.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.