Geklaute Handys in Backshop deponiert

Friedrichshain. Die Lust auf ein Bier ist zwei Handydieben am Morgen des 17. August zum Verhängnis geworden. Das Duo tauchte gegen 4 Uhr bei einem Angestellten eines Backshops an der Warschauer Brücke auf und bat ihn, für einige Minuten auf vier Handys aufzupassen.

Denn sie wollten kurz ein Bier trinken gehen. Der Mitarbeiter dachte sich zunächst nichts dabei, auch weil sich die Männer häufiger an seinem Laden aufhalten und er sie deshalb flüchtig kannte. Stutzig wurde er allerdings, als eines der Mobiltelefone immer wieder klingelte. Gleichzeitig beobachtete der Angestellte eine Gruppe junger Leute, die suchend umher lief und immer wieder versuchte, jemanden anzurufen. Er sprach sie an und es stellte sich heraus, dass ihnen ein Handy gestohlen wurde. Schnell wurde klar, dass sich dieses Telefon unter denen befand, auf die der Mann aufpassen sollte. Denn bei einem weiteren Anruf begann es erneut zu klingeln. Daraufhin verständigte der Mitarbeiter die Polizei, die die mutmaßlichen Diebe festnahm.
Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.