Interesse am Freizeitschiff

Friedrichshain. Für das leer stehende ehemalige Jugendfreizeitschiff in der Rummelsburger Bucht liegen dem Bezirk bisher mehr als 20 Anfragen vor. So weit bisher bekannt, reichen die beabsichtigten Nachnutzungen von Gastronomiebetrieben über ein Jugendhostel, Bootsverleih, Surf- und Segelschule, Musikproduktionen bis zu einem Begegnungsort oder einem sozialen Wohnprojekt. Konkrete und finanziell untersetzte Kaufangebote gebe es bisher aber nicht, erklärte Stadträtin Jana Borkamp (Bündnis 90/Grüne) auf eine Anfrage des SPD-Bezirksverordneten Frank Vollmert. Keine Angaben machte sie zum ermittelten Wert der Schiffsimmobilie. Das geschehe "zum Schutz der bezirklichen Interessen".


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.