Umbenennung verschoben

Friedrichshain.Die Umbenennung der Gabelsbergerstraße in Silvio-Meier-Straße wird statt wie bisher geplant am 19. November voraussichtlich erst am 26. November vollzogen werden. Um den späteren Termin hätten Angehörige von Silvio Meier gebeten, erklärte Bürgermeister Dr. Franz Schulz (B 0/Grüne) vor kurzem im Ältestenrat der BVV. Er gab außerdem bekannt, dass mehr als ein Dutzend Widersprüche gegen den neuen Namen eingegangen seien. Da die Einwände aber alle von Personen kommen, die keine Anwohner seien, gehe das Bezirksamt hier von keiner rechtlich aufschiebenden Wirkung aus. Der damals 27-jährige Silvio Meier war im November 1992 bei einem Angriff von Rechtsradikalen am U-Bahnhof Samariterstraße tödlich verletzt worden. Bei einer Bürgerversammlung sprach sich im April eine Mehrheit dafür aus, die Gabelsberger Straße künftig nach ihm zu benennen.
Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden