Vorschläge bis 11. April einreichen

Friedrichshain-Kreuzberg. Am 26. Juni werden die diesjährigen Bezirksmedaillen vergeben. Vorschläge, wer diese Auszeichnung erhalten soll, können alle Bewohner von Friedrichshain-Kreuzberg bis 11. April einreichen.

Geehrt werden sollen Menschen, aber auch Initiativen oder Gruppen, die sich durch herausragendes Engagement in gesellschaftlichen Bereichen in und für den Bezirk verdient gemacht haben. Zum Beispiel in der Kultur, Soziales oder Sport, Jugend und Familie, Gesundheit oder Umwelt. Nicht mehr explizit genannt wird seit vergangenem Jahr der Bereich Religion. Das führte danach zum Vorwurf der Ausgrenzung. Auch um dem entgegen zu treten werden als Beispiel wo ehrenamtlicher Einsatz stattfinden kann, neben Vereinen oder Verbänden, Selbsthilfegruppen oder Bürgerinitiativen auch die Glaubensgemeinschaften genannt. Die Auszeichnung kann auch an Menschen gehen, die nicht im Bezirk wohnen.

Die Bewerbungen müssen neben dem Namen und der Anschrift der betreffenden Person oder Gruppe ihre besonderen Leistungen für das Gemeinwohl begründen. Schriftlich einzureichen sind die Vorschläge entweder an das Büro der BVV Friedrichshain-Kreuzberg, Yorckstraße 11, 10965 Berlin. Oder an das Büro der Bezirksbürgermeisterin, Frankfurter Allee 35/37, 10247 Berlin. Möglich ist auch eine Einsendung per E-Mail:: bvv-fk@ba-fk.berlin.de. Informationen unter 902 98 33 77.

Die Auswahl trifft danach eine Jury, die aus der BVV-Vorsteherin, der Bürgermeisterin, einem weiteren Bezirksamtsmitglied sowie einem Vertreter aus jeder BVV-Fraktion besteht.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.