Ein Dorf stellt sich und seine Besonderheiten vor

Gatow. Bereits zum 17. Mal lädt der Arbeitskreis Gatow zu seiner „Gatower Herbstwoche“ ein. Vom 26. September bis zum 4. Oktober können Besucher kostenlos und ohne Anmeldung an Führungen und Veranstaltungen teilnehmen.

Am 26. September um 15 Uhr erwartet Bernhard Neumann, Ehrenpräsident des „Berliner Golf Clubs Gatow“, die Teilnehmer zu einem zweistündigen Rundgang über den 18-Loch-Platz des Clubs und das angrenzende Neubaugebiet. Treff ist auf der Terrasse des Clubhauses. Zu erreichen ist die Golfanlage vom Ritterfelddamm her über den Sparnecker Weg.

Zwei je etwa 90 Minuten dauernde Veranstaltungen gibt es am 27. September. Informationen zum Gatower Lehrbienenstand stehen um 11 Uhr auf dem Programm (Treffpunkt: Bushaltestelle „Breitehornweg“). Um 15 geht es zum renaturierten Gelände am Windmühlenberg. Hier ist der Treffpunkt an der Haltestelle „Gatow Kirche“.

Am 28. September beginnt um 17 Uhr eine zweistündige Führung durch den Gatower Forst mit Förster Frank Fielicke. Treffpunkt ist an der Haltestelle „Breitehornweg“. Thema einer Führung über den Landschaftsfriedhof Gatow ist am 29. September um 16 Uhr „Tod und Sterben im Islam“. Teilnehmer treffen sich am Friedhofseingang an der Maximilian-Kolbe-Straße 6.

Durch das bedrohte Naturidyll Landschaftspark Gatow führt am 30. September Diplom-Biologe Dr. Andreas Federschmidt. Treffpunkt ist um 17 Uhr an der Ecke Am Landschaftspark Gatow und Gatower Heide. Um 19 Uhr gibt es im Gemeindehaus an der Plievierstraße 3 Informationen zur „Anthroposophischen Medizin in der Hausarztpraxis“.

Zur Besichtigung des Bauerngartens Havelmaten und zur anschließenden Vorstellung des „Konzepts der solidarischen Landwirtschaft SpeiseGut“ treffen sich Interessenten am 1. Oktober um 15 Uhr an der Haltestelle „Am Graben“.

Am 2. Oktober können um 15 Uhr die Gatower Windmühle und das Botanicum auf dem Gutshof Gatow an der Buchwaldzeile 45 besichtigt werden. Treffpunkt ist vor dem Eingang.

Der Landwirtschaftsbetrieb Zerrath an der Gatower Straße 240 kann am 3. Oktober um 11 Uhr besichtigt werden. Um 16 Uhr ist das thailändisch-buddhistische Waldkloster am Breitehornweg 1a Ziel eines Besuchs.

Gleich drei Veranstaltungen laden am 4. Oktober ein. Um 10 Uhr beginnt in der evangelischen Dorfkirche Gatow an der Straße Alt-Gatow 32 der Erntedankgottesdienst. Start einer zweistündigen dorfgeschichtlichen Wanderung ist um 15 Uhr an der Haltestelle „Gatow Kirche“. Und von 10 bis 18 Uhr erwartet der „Landschafts-Pflegeverband Spandau“ seine Gäste zum Erntedankfest zu Füßen des Hahnebergs an der Ecke Heerstraße und Bergstraße in Staaken. Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.