Ein Spielplatz und mehr Liegefläche sollen entstehen

Vom Schwimmengehen an der Kleinen Badewiese wird allerdings auch in dieser Saison abgeraten. (Foto: Kiefert)

Gatow. Die Kleine Badewiese soll im kommenden Jahr umgestaltet und erweitert werden.

Die Kleine Badewiese liegt mitten in Gatow. Im Dorfkern wurden in den vergangenen Jahren bereits der alte Kornspeicher restauriert und eine historische Bockwindmühle errichtet. Nun soll die umgestaltete Badewiese den ländlichen Dorfcharakter weiter aufwerten.

Der Parkplatz soll künftig nicht nur Autos Platz bieten, sondern auch Veranstaltungen und Ausstellungen. Dafür wird zudem der Zugang zu Parkplatz und Kornspeicher neu gestaltet. Die Liegewiese erhält gestalterische Details und wird als öffentliche Grünfläche nördlich bis zum Stichweg erweitert. Auch Spielgeräte für die kleinen Badegäste sind dort geplant. Nach den Sommerferien können sich Kinder an der Gestaltung des Spielplatzes planerisch beteiligen. Außerdem wird das Havelufer renaturiert und ein kleines Hafenbecken angelegt.

Die Kosten sind mit 600 000 Euro kalkuliert. Das Grünflächenamt ist bereits bei der Entwurfsplanung. Ein erstes Planungstreffen, zu dem Spandauer mit ihren Ideen eingeladen waren, gab es bereits am 4. Juli. Die Umbauarbeiten sollen im kommenden Jahr beginnen, das Bauende ist für 2016 geplant.

Derweil wird der Kleinen Badewiese wiederholt eine schlechte Wasserqualität bescheinigt. Auch momentan rät das Landesamt für Gesundheit und Soziales vom Baden dort ab.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.