Ein Fest für die ganze Familie im degewo-Stadion

Gropiusstadt. Rund 6000 Besucher werden am Sonnabend, 5. Juli, zum 8. degewo-Schülertriathlon erwartet.

Im degewo-Stadion an der Lipschitzallee werden rund 1000 Schüler aus 32 Neuköllner Schulen an den Start gehen. Die Teams setzen sich aus drei Mädchen oder drei Jungen der 3. bis 13. Klasse zusammen. Je nach Altersklasse werden die Triathleten 50 bis 100 Meter schwimmen, 3000 bis 4000 Meter Rad fahren und 800 bis 1200 Meter laufen.

"Ich freue mich, dass sich an mittlerweile fünf Neuköllner Schulen Triathlon-AGs gegründet haben und durch professionelle Trainer bei den Vorbereitungen auf den Wettkampf unterstützt werden", sagt degewo-Vorstandsmitglied Frank Bielka. Finanziert werden die Trainer vom Landessportbund Berlin und degewo. Nach Angaben des Landessportbundes ist Neukölln der einzige Bezirk, in dem es Triathlon-Trainingsgruppen an den Schulen gibt.

Das Sportereignis wird von einem Familiensportfest umrahmt. Frank Bielka gibt um 10 Uhr zusammen mit Neuköllns Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky sowie der Bezirksstadträtin und Schirmherrin Franziska Giffey (beide SPD) den symbolischen Startschuss.


Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.