Beim BSC muss sogar der Trainer ran

Grunewald.Im Auswärtsspiel beim SC Staaken hat Berlin-Ligist Berliner SC am vergangenen Sonntag eine 1:4-Niederlage kassiert. Das Team von Trainer Martin Krüger trat dabei stark ersatzgeschwächt an. So musste in der Schlussviertelstunde sogar der Coach auflaufen. Krüger wechselte sich in der 74. Minute für den gelb-rot-gefährdeten Jokisch ein.

Dabei fing es gut an für die Gäste, Taflan brachte den BSC früh in Führung (3.). Dann aber drehten die Tore von Schulz (10.), Reske (46., 77.) und Bahceci (88.) das Spiel zugunsten des SC Staaken, der damit den Ligaverbleib gesichert hat.


Fußball-Woche / AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.