Geschenke für Tasmania

Grunewald. Der Berlin-Ligist hat am vergangenen Sonntag eine 1:4 (1:3)-Niederlage beim SV Tasmania kassiert. In der Tabelle rutscht der Berliner SC nach der fünften Saisonniederlage auf Rang zehn ab.

Das erste Gegentor fiel bereits nach zwei Minuten. Eine Kerze von BSC-Verteidiger Sandhowe landete direkt vor den Füßen von Tas-Stürmer Asma – 0:1. Nicht der einzige Patzer, der zu Toren führte. „Wir haben heute am laufenden Band Geschenke
gemacht“, sagte Trainer Andreas Weiß, „da muss man sich nicht wundern, wenn man mit 1:4 nach Hause geschickt wird.“ Nächstes Spiel: Sonnabend (14 Uhr) beim SV Empor.

JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.