Wohnbauprojekt auf Eiswerder: Haus & Capital investiert Millionen

Hakenfelde. Auf der Insel Eiswerder ist ein neues Bauvorhaben geplant. Eine Unternehmensgruppe investiert dort 65 Millionen Euro in Wohnungen.



Der Bezirk bekommt ein neues Wohnbauprojekt. Auf der Insel Eiswerder hat die „Haus & Capital Unternehmensgruppe“ die Grundstücke Eiswerderstraße 12, 14 und 16 erworben und will sie jetzt bebauen. Auf einem Grundstück sollen acht Mehrfamilienhäuser in Klinkerbauweise entstehen. Für das zweite Grundstück ist eine Riegelbebauung geplant, und auf dem dritten Grundstück soll ein zehngeschossiger Solitär entstehen. Die drei Grundstücke ergeben zusammen eine Fläche von rund 13 300 Quadratmetern. Neben den Mehrfamilienhäusern und Eigentumswohnungen sind auch 150 Tiefgaragenplätze geplant. Laut Unternehmensgruppe sollen die ersten Arbeiten im September beginnen. 2019 soll die Wohnungen dann bezugsfertig sein.

„Die Insel Eiswerder mit der charmanten Wasserlage ist mit seiner altstädtischen Infrastruktur ein hoch spannendes Umfeld“, begründet Anton Grasserbauer, geschäftsführender Gesellschafter der Haus & Capital-Unternehmensgruppe die Entscheidung für Spandau. Dort ließe sich die Nähe zur Natur hervorragend mit der „Lebensqualität einer aufstrebenden Metropole verbinden“, so Grasserbauer.

In das Bauvorhaben investiert die Haus & Capital rund 65 Millionen Euro. Die Insel Eiswerder liegt im städtebaulichen Entwicklungsgebiet Wasserstadt Oberhavel. uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.