Omnibus-Werkstätten spenden für "Leseabenteuer"

Horst Sommerfeld, Evelyn Nebelung, Claudia Lukat, Karmen Savor und Thomas Kirst trafen sich zur Spendenübergabe. (Foto: Stift)

Hakenfelde. Auch in diesem Jahr unterstützen die Mitarbeiter der Omnibus-Betriebswerkstätten der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) die Bildungskampagne des Evangelischen Johannesstifts "Kinder beflügeln".

Am 8. Dezember überreichten sie den Erlös ihres Fußballturniers in Höhe von 976,77 Euro für das Projekt, das sich um bessere Bildungschancen für Kinder kümmert.

Am 6. September waren sieben Mannschaften aus der BVG-Mitarbeiterschaft beim bereits 34. Fußballturnier gegeneinander angetreten. Dabei hatten sie für das Projekt des Johannesstifts gesammelt. Horst Sommerfeld, Vorsitzender des Personalrats der Omnibus-Betriebswerkstätten der BVG, Evelyn Nebelung von der Frauenvertretung und Thomas Kirst, stellvertretender Personalratsvorsitzender, übergaben die Spende im Johannesstift an der Schönwalder Allee 26. Karmen Savor aus der Leitung des Freundeskreises im Johannesstift und Claudia Lukat vom Projekt "Kinder beflügeln" wollen das Geld verwenden, um damit die Leseabenteuer für Kinder, die "Kinder beflügeln" seit sechs Jahren anbietet, zu unterstützen.

"Wir wecken mit dem Projekt bei Kindern die Neugierde am Lesen" erzählte Claudia Lukat. Dabei werde das Programm so gestaltet, dass es ein richtiges Abenteuer für die jungen Teilnehmer sei. Befragungen hätten gezeigt, dass die Kinder sich noch Jahre später begeistert an die Leseabenteuer erinnern. Das konnte Personalratsvorsitzender Horst Sommerfeld nur bestätigen. War er doch selbst schon als Lesepate dabei gewesen.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.