Halbes Dutzend für Teutonia

Hakenfelde. Desolat präsentiert sich in diesen Tagen der SSC Teutonia. Die Elf von Trainer Matthias Wolk kassierte in der Landesliga, 1. Abteilung, die dritte Niederlage in Folge – und die fiel mit 2:6 beim Tabellenzweiten Eintracht Mahlsdorf II deftig aus. Bis zur 38. Minute war noch alles im grünen Bereich, aber zum Seitenwechsel war eigentlich schon klar, wer am Ende den Platz als Sieger verlassen würde. Feiler, Dähne und Dorzok brachten die Gastgeber innerhalb von nur sechs Minuten vor der Pause mit 3:0 in Führung. Sieben Minuten nach Wiederanpfiff verkürzte Heiko Przybilla zwar auf 1:3, und nach dem 1:4 brachte Beka Jagne die Hakenfelder nochmals auf 2:4 heran. Aber Mahlsdorf legte noch zwei Tore nach und feierte einen hohen Sieg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.