Erste Lerngruppen beenden Projekt des Vereins Kids & Co

Hellersdorf. Das Projekt "Praxislernen" im Haus Sonneneck bei Kids & Co ist ein Erfolgsmodell. 42 von 50 Schülern der ersten Lerngruppen haben im Juli das zehnte Schuljahr mit einem Abschluss beendet. 15 hatten schon einen Ausbildungsvertrag

Bürgermeister Stefan Komoß (SPD) zeigt sich begeistert über dieses Ergebnis: "Mit dem sehr hohen Anteil von Schülern, die den Schulabschluss erwerben konnten, werden die Anstrengungen des Bezirks Marzahn-Hellersdorf, möglichst allen Schulabgängern eine Berufsausbildung zu ermöglichen entscheidend unterstützt."

Das "Praxislernen" ist ein Projekt des Vereins Kids & Co in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt. Schüler mit Lernschwierigkeiten können bei Kids & Co ab der neunten Klasse über praktische Tätigkeiten einen Zugang zur Bildung finden. Partner des Vereins sind bislang die Mozart-, Haeckel-, Thüringen-, Virchow- und die Klingenberg-Oberschule.

Die Schüler trainieren an zwei Tagen in der Woche praktische Fähigkeiten in den berufsorientierenden Werkstätten im Haus Sonneneck, Alt-Hellersdorf 29-31. Dabei können sie sich in neun Berufsfeldern von Gastronomie bis Tischler erproben. "Neben dem fachlichen Lernen nehmen wir uns Zeit für das soziale Lernen und helfen, individuelle oder auch schulische Probleme zu überwinden", sagt Gerd Kokles, Leiter des Projekts, das in den kommenden Jahren weitergeführt wird.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.