Anzeige

Alles zum Thema Stefan Komoß

Beiträge zum Thema Stefan Komoß

Politik
Sven Kohlmeier ist SPD-Abgeordneter aus Kaulsdorf.

Interview mit dem SPD-Abgeordneten Sven Kohlmeier zur Lage seiner Partei
Wir müssen Fehler offen ansprechen

Der Kaulsdorfer SPD-Abgeordnete Sven Kohlmeier hat in Sorge um  seine Partei mit anderen Berliner Genossen ein Diskussionspapier verfasst. Darin geht es vor allem um mehr Sicherheit im Kiez und bezahlbaren Wohnraum. Was er sich darunter vorstellt, erläutert er im Gespräch mit Berliner-Woche-Reporter Harald Ritter. Herr Kohlmeier, in dem Papier wird vieles verlangt. Was ist aus Ihrer Sicht das Wichtigste von alledem? Sven Kohlmeier: Wir brauchen in Berlin endlich mehr Wohnungsneubau, damit...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 30.05.18
  • 64× gelesen
Kultur
Karin Krause plante bis zum letzten Arbeitstag die Veranstaltungen im Freizeitforum.
3 Bilder

Die langjährige Veranstaltungsleiterin des Freizeitforums, Karin Krause, geht in Rente

Seit Ende April muss das Freizeitforum ohne seine langjährige Veranstaltungsleiterin auskommen. Karin Krause ist in Rente gegangen. Damit endete eine Ära für das Haus. Karin Elisabeth Krause, wie sie mit vollem Namen heißt, hat seit der Eröffnung des Freizeitforums, Marzahner Promenade 55, im Jahr 1991 das Veranstaltungsmanagement in dem Haus geleitet. Sie war für alles zuständig, was die Organisation von Veranstaltungen betraf, von der Terminplanung und dem Soundcheck mit den Künstlern bis...

  • Marzahn
  • 02.05.18
  • 155× gelesen
Politik

Kreis-SPD lässt Komoß durchfallen

Marzahn. Iris Spranger ist die neue Kreisvorsitzende der SPD Marzahn-Hellersdorf. Die Abgeordnete wurde von der Kreisdelegiertenkonferenz der Partei am 13. April im Victor-Klemperer-Kolleg, Martha-Ahrendsee-Straße 15, mit großer Mehrheit gewählt. Zuvor hatte der bisherige Kreisvorsitzende Stefan Komoß im ersten Wahlgang keine Mehrheit bekommen, obwohl es keinen Gegenkandidaten gab. Komoß war seit 2009 SPD-Kreisvorsitzender und von 2011 bis 2016 Bürgermeister von Marzahn-Hellersdorf. Spranger...

  • Marzahn
  • 18.04.18
  • 105× gelesen
Anzeige
Bildung
Das frühere Haus der Volksbildung an der Badstraße 10 mit der denkmalgeschützten Fassade steht bis auf das Erdgeschoss, in dem der Jugendclub ist, leer. Im Dachgeschoss wohnt noch eine Mieterin.

"Talente Check" im Citybezirk: Senat will im einstigen Haus der Volksbildung innovatives Testzentrum einrichten

Gesundbrunnen. Das seit Jahren fast leerstehende Haus der Volksbildung an der Badstraße 10 unweit vom Bahnhof Gesundbrunnen könnte bald saniert und zu Berlins neuem „Talente Check“ umgebaut werden. Betroffen wäre der Jugendclub, der das Erdgeschoss nutzt. Job oder Studium, Handwerk oder Kunst – die Wahl des passenden Bildungs- und Berufsweges ist entscheidend für eine erfolgreiche Zukunft. Der rot-rot-grüne Senat setzt deshalb im Koalitionsvertrag auf eine optimale Berufs- und...

  • Gesundbrunnen
  • 13.04.17
  • 319× gelesen
Leute
Eine seiner neuen Wirkungsstätten, die Alice Salomon Hochschule, konnte Stefan Komoß direkt von seinem Arbeitszimmer als Bürgermeister täglich sehen.

Was macht eigentlich Stefan Komoß? Der frühere Bürgermeister genießt auch dank seiner Pension eine neue Freiheit als Unternehmer

Marzahn-Hellersdorf. Der Verlust eines Wahlamtes führt bei Politikern meist nicht zum sozialen Abstieg. Ex-Bürgermeister Stefan Komoß hebt sogar mit einer Unternehmensgründung ab. Komoß gründete sofort nach seinem Ausscheiden im Herbst aus dem Bezirksamt das Unternehmen „Concept“. Eine Unternehmensberatung. Inzwischen hat er schon fünf Mitarbeiter eingestellt und will weiter expandieren. In die Beratungstätigkeit wechseln viele Ex-Politker. Aus ihrer politischen Arbeit wissen sie, wie...

  • Marzahn
  • 03.03.17
  • 1216× gelesen
  • 1
Soziales
Diana Glaser versorgt die Tauben am Sojus täglich mit Futter. Durch die geborstenen Fenster dringen die Tauben in die Ruine des früheren Kinos ein und nisten.
4 Bilder

Taubeninvasion im Kino Sojus

Marzahn. Seit Jahren nisten Tauben zu Hunderten in der Ruine des ehemaligen Kinos Sojus. Das Gebäude soll jedoch 2017 abgerissen werden. Was passiert dann mit den Tauben auf dem Helene-Weigel-Platz, fragt eine besorgte Tierschützerin. Die Zeit drängt. Laut Planungen des Investors wird das marode Kino schon Anfang 2017 abgerissen. Dann will er an gleicher Stelle einen Einkaufsmarkt errichten, eine Pflegeheim und ein Parkhaus bauen. Die Tauben vom Sojus verlören ihre bisherigen Ruheplätze und...

  • Marzahn
  • 24.11.16
  • 317× gelesen
  • 1
Anzeige
Politik

Noch-Bürgermeister Stefan Komoß verkündet das Ende des Personalabbaus

Marzahn-Hellerdorf. Der Personalabbau in der Bezirksverwaltung ist beendet. Nach Jahren des Schrumpfens kann das neue Bezirksamt mit dem personellen Neuaufbau beginnen. In einer Pressemitteilung teilte der noch amtierende Bürgermeister Stefan Komoß (SPD) mit, dass die mit dem Senat vereinbarte Stellenreduzierung erreicht sei. Das neue Bezirksamt könne wieder neues Personal einstellen. Die Linke will dies nicht als Erfolg gelten lassen. „Herr Komoß nimmt für sich die Lösung von Problemen als...

  • Marzahn
  • 09.11.16
  • 83× gelesen
Wirtschaft Anzeige
Die Unternehmensmitinhaber Achim Fahrenkamp und Birgit Gärtner (Mitte) sowie die Geschäftsleitung legten gemeinsam mit Bezirkspolitikern den Grundstein für das 23. Porta-Einrichtungshaus.

Porta eröffnet im Frühjahr 2017: Grundsteinlegung für das 23. Einrichtungshaus an der B1/B5

Es geht zügig voran auf der Baustelle an der Mahlsdorfer Straße, Kreuzung Pilgramer Straße. Bereits im zweiten Quartal 2017 will Porta hier „ein Einrichtungshaus auf Weltstadtniveau“ eröffnen. Birgit Gärtner, Mitinhaberin der Porta-Unternehmensgruppe zeigt sich zur feierlichen Grundsteinlegung für das neue Porta-Einrichtungshaus zuversichtlich und verspricht weiter: „viele Überraschungen für die Kunden in Berlin.“ Längst haben die Bauarbeiten für den Neubau die nächste Phase erreicht. Noch vor...

  • Köpenick
  • 27.09.16
  • 1326× gelesen
Bildung
Stress schon vor dem Start ins neue Schuljahr an der Franz-Carl-Achard-Grundschule. Der Umzug zurück ins alte Schulgebäude kostete Eltern, Lehrern und Schülern viele Nerven.

Schulamt wegen Achard-Grundschule erneut in der Kritik

Kaulsdorf. In die Franz-Carl-Achard-Grundschule schien nach den Querelen um die temporäre Schließung im zurückliegenden Schuljahr wieder Ruhe eingekehrt zu sein. Doch der Umzug aus dem Notquartier zurück ins Schulgebäude hat erneut Unmut hervorgerufen. Der Umzug sollte Mitte der letzten Ferienwoche abgeschlossen sein, damit die Lehrer in Ruhe die Unterrichtsräume gestalten und sich auf den Schulstart vorbereiten können. Am Donnerstag vor Schulbeginn schlugen sie Alarm und informierten...

  • Kaulsdorf
  • 09.09.16
  • 130× gelesen
Bauen
Polier Alois Thumann (Mitte) stellte Gästen die Modulare Unterkunft an der Wittenberger Straße vor.
3 Bilder

Doppeltes Richtfest für Flüchtlingshäuser

Marzahn. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung feierte das Richtfest für die beiden ersten Modularen Unterkünfte für Flüchtlinge (MUF) im Bezirk. Diese sollen Anfang kommenden Jahres bezugsfertig sein. Das Richtfest wurde am künftigen Standort an der Wittenberger Straße 16 gefeiert. Es galt aber auch der Fertigstellung des Rohbaus an der Martha-Ahrendsee-Straße 17. Die MUF sind die ersten Bauten ihrer Art im Bezirk und in ganz Berlin. Schon hieraus erklärte sich der Aufmarsch von...

  • Marzahn
  • 03.09.16
  • 540× gelesen
Kultur

Gesunder Honig von fleißigen Bienen auf dem Rathausdach

Hellersdorf. Bürgermeister Stefan Komoß (SPD) assistiert Imker Andreas Krüger (rechts) bei der diesjährigen Honigernte auf dem Dach des Rathauses Marzahn-Hellersdorf in Helle Mitte. Der Imker hält auf dem Verwaltungsgebäude zwei Bienenvölker, die in diesem Sommer 18 Kilogramm Honig lieferten.

  • Hellersdorf
  • 03.08.16
  • 41× gelesen
Politik

Dokumente zur Achard-Grundschule erst nach den Wahlen online

Marzahn-Hellersdorf. Die Dokumente zum letztlich verhinderten Abriss der Franz-Carl-Achard-Grundschule bleiben vorerst der Öffentlichkeit verborgen. Die Einsichtnahme im Internet wird wohl erst nach den Berliner Wahlen möglich sein. Bürgermeister Stefan Komoß (SPD) legte am 19. Juli einen Zwischenbericht vor. Darin begründet er die Verzögerung damit, dass der Datenschutzbeauftragte des Bezirksamtes zunächst sämtliche Vorgänge prüfen müsse. Dies würde einige Zeit in Anspruch nehmen. Die BVV...

  • Kaulsdorf
  • 30.07.16
  • 135× gelesen
Politik
Die momentane Stimmung verheißt einen spannenden Kampf um das Rathaus Marzahn-Hellersdorf.
3 Bilder

Die Wahl wird spannend

Marzahn-Hellersdorf. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) befindet sich seit Mitte Juli in der sitzungsfreien Zeit. Die Sommerpause dient dem Durchatmen. Ab Anfang September beginnt die heiße Wahlkampfphase. Die Wahlen zur BVV und zum Abgeordnetenhaus finden am 18. September statt. Die entscheidenden Fragen sind in allen Bezirken die gleichen: Wie stark wird die AfD? Welche Partei muss an die neue Kraft die meisten Stimmen abgeben? Im Wahlbarometer für ganz Berlin liegen SPD, CDU,...

  • Marzahn
  • 21.07.16
  • 241× gelesen
Wirtschaft
Der erste Spatenstich ist getan. Nun rollt schweres Gerät. Porta-Mitinhaber Achim Fahrenkamp und Birgit Gärtner sowie Stefan Komoß und Christian Gräff gaben den Startschuss für die Bauarbeiten.
15 Bilder

Spatenstich für das neue Porta-Einrichtungszentrum in Mahlsdorf

Mahlsdorf. Mit dem ersten Spatenstich starteten am 19. Juli die Bauarbeiten für das deutschlandweit 23. Porta-Einrichtungszentrum. Mehr als 50 Millionen Euro investiert die Porta-Unternehmensgruppe am neuen Standort direkt an der B1/B5. Insgesamt werden mehr als 300 neue Arbeitsplätze geschaffen. Eröffnung im Frühjahr 2017 Alt-Mahlsdorf/EckePilgramer Straße sollen im Frühjahr des kommenden Jahres das 23. Porta-Einrichtungshaus mit separater Küchenwelt sowie ein neuer Möbelmarkt der Marke BOSS...

  • Mahlsdorf
  • 20.07.16
  • 2363× gelesen
Wirtschaft Anzeige
„Wir lieben Lebensmittel.“ Dem Team des EDEKA-Marktes glaubt man aufs Wort. Mit 20.000 Artikeln warten sie auf die Kunden in „ihrem“ modernen Supermarkt.
10 Bilder

EDEKA–Markt eröffnet in der Raoul-Wallenberg-Straße 18

Marzahn. Marktleiter Benjamin Glinzig ist der Stolz auf die Arbeit seines Teams anzusehen: „Schöner kann es nicht sein“, sagt er zur Eröffnung des neuen EDEKA-Marktes in der Raoul-Wallenberg-Straße 18. Damit beschreibt der engagierte Lebensmittelhändler aber auch die 1250 Quadratmeter Verkaufsfläche, auf der seine 32 hochmotivierten Mitarbeiter nach einem Jahr Bauzeit die rund 20.000 Artikel in Regale und Frischetheken geräumt haben. „Hier ist ein Markt mit Wohlfühlatmosphäre entstanden“, sagt...

  • Marzahn
  • 30.06.16
  • 2413× gelesen
  • 2
Politik

Viele Fehler rund um die Achard-Schule: Schulaussschuss sucht nach den Schuldigen

Kaulsdorf. Das Bezirksamt will die Achard-Grundschule bis zu Beginn des kommenden Schuljahres so herrichten lassen, dass in dem Gebäude wieder unterrichtet werden kann. Währenddessen sucht der Schulausschuss nach den Gründen für die Fehlentscheidungen des vergangenen Jahres. Die wichtigste Fehlentscheidung war der Beschluss des Bezirksamtes vom Herbst, das Schulgebäude abreißen zu lassen und an dessen Stelle einen Neubau zu errichten. Das stieß sofort auf Widerstand. Dieser manifestierte sich...

  • Kaulsdorf
  • 15.05.16
  • 205× gelesen
  • 1
Soziales

Familienfreundliche Verwaltung: Bezirksamt weitet Möglichkeit zur Tele-Arbeit aus

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt unternimmt einiges, um seinen Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern. Grundlage ist eine Vereinbarung mit den Mitarbeitervertretern. Die Hauptsäulen dieser Vereinbarung sind flexible Arbeitszeiten, Teilzeitarbeit und die Möglichkeit von Tele-Arbeit als Alternative zur Arbeit im Büro. Weiterhin bekommen Mitarbeiter, die Eltern sind, Beratung bei Erziehungsfragen und Unterstützung bei der Suche nach Kita-Plätzen. Eltern mit Kindern...

  • Marzahn
  • 13.05.16
  • 48× gelesen
Politik

Haushalt 2015: Marzahn-Hellersdorf erwirtschaftet ein Plus

Marzahn-Hellersdorf. Der Bezirk hat das Haushaltsjahr 2015 mit einem kleinen Überschuss von 300 000 Euro abgeschlossen. Er hat aber weiter Schulden von 9,2 Millionen Euro beim Senat. Alle Berliner Bezirke erwirtschafteten im vergangenen Jahr einen Überschuss von rund 18 Millionen Euro. Der Überschuss von Marzahn-Hellersdorf von etwa 300 000 Euro nimmt sich im Vergleich gering aus. Das Bezirksamt konnte aber immerhin einen positiven Jahresabschluss vorlegen wie die Hälfte der Bezirksämter....

  • Marzahn
  • 14.04.16
  • 81× gelesen
Bildung

Ergänzungsbau eingeweiht

Marzahn. Bildungssenatorin Sandra Scheeres und Bürgermeister Stefan Komoß (beide SPD) haben am Freitag, 4. März, den Modularen Ergänzungsbau für die Grundschule am Bürgerpark, Jan-Petersen-Straße 18B, offiziell übergeben. Der Anbau wurde notwendig, weil die Schülerzahlen im Einzugsgebiet der Grundschule weiter steigen. Er umfasst 24 Räume. Ab dem kommenden Schuljahr werden alle Schüler in dem Anbau unterrichtet. Dann beginnt die Sanierung des alten Schulgebäudes. Der Umzug der Schule in den...

  • Marzahn
  • 05.03.16
  • 39× gelesen
Politik
André Gaedecke (links) wurde von Bürgermeister Stefan Komoß (SPD) für sein Engagement als Flüchtlingshelfer ausgezeichnet.

Engagiert in der Flüchtlingsarbeit

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt hat zum fünften Mal in Folge Menschen ausgezeichnet, die sich um die Integration von Migranten besonders verdient gemacht haben. In diesem Jahr rückten Flüchtlingshelfer in den Vordergrund. Derzeit leben in Marzahn-Hellersdorf 3000 Flüchtlinge in drei Heimen, drei Notunterkünften und vier Turnhallen. Bürgermeister Stefan Komoß (SPD) dankte am Freitag, 19. Februar, besonders den Helfern, die im vergangenen Jahr ihre Kraft und Freizeit bei der...

  • Hellersdorf
  • 25.02.16
  • 126× gelesen
Politik
Das Containerdorf im Blumberger Damm wurde im vergangenen Jahr für Flüchtlinge gebaut. Wie viele weitere solcher Containerbauten  im Bezirk errichtet werden, ist zwischen Senat und Bezirksamt umstritten.

Streit um Flüchtlingsstandorte

Marzahn-Hellersdorf. Die Senatsfinanzverwaltung hat eine Liste mit Standorten für den Bau neuer Flüchtlingsunterkünfte erstellt. Danach würden in Marzahn-Hellersdorf die meisten neuen Unterkünften in Berlin gebaut werden. Insgesamt 90 solcher Unterkünfte sollen in Berlin entstehen. Dazu gibt es eine Liste, die vom Senat an die Bezirke geschickt wurde. Auf Marzahn-Hellersdorf entfielen allein 16 Standorte für Containerbauten. Damit würden hier die meisten Flüchtlingsunterkünfte errichtet,...

  • Marzahn
  • 19.02.16
  • 2687× gelesen
Bildung
Schulelternsprecher Francesco Malo alarmierte die Öffentlichkeit über die Probleme an der Wolfgang-Amadeus-Mozart-Gemeinschaftsschule.

Hilferuf der Eltern der Mozart-Schule

Hellersdorf. Die Eltern der Mozart-Gemeinschaftsschule haben Ende Januar einen Brandbrief an das Bezirksamt geschickt. Darin schildern sie Gewalt, Disziplinlosigkeit, rüdes Verhalten und beklagen die Ohnmacht der Lehrer. All diese Phänomene seien seit Langem in der Schule an der Tagesordnung. Die Schulaufsicht sei auch schon vor Monaten informiert worden, sagt der Schulelternsprecher der Mozart-Schule, Francesco Malo, der den Brief auch an die Presse weiterleitete. „Es ist aber nichts...

  • Hellersdorf
  • 04.02.16
  • 492× gelesen
Politik

Das Bezirksamt treibt Schulden wieder selber ein

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt treibt seine Außenstände wieder selber ein. Dies teilte Bürgermeister Stefan Komoß (SPD) auf der Jahrespressekonferenz des Bezirksamtes mit. Mit einem zentralen Forderungsmanagement will er Schuldnern auf die Füße treten. Das neue Instrument des Bezirksamtes hat bereits seine Arbeit aufgenommen. Sechs Mitarbeiter wurden für diese Aufgabe abgestellt. Sie fassen ausstehende Rechnungen von allen Abteilungen zusammen und treiben die Gelder ein. "Bürger und...

  • Marzahn
  • 18.01.16
  • 136× gelesen
Bauen

Achard-Grundschule soll spätestens zum nächsten Schuljahr wieder öffnen

Kaulsdorf. Das Bezirksamt hat den angekündigten Abriss der Franz-Carl-Achard-Grundschule zurückgenommen. Spätestens zu Beginn des neuen Schuljahres 2016/2017 soll im Gebäude wieder Unterricht stattfinden. Das Bezirksamt will in den kommenden Wochen die Voraussetzungen dafür schaffen, dass der Unterricht an der Adolfstraße wieder aufgenommen werden kann. Zunächst müssen die akuten Baumängel behoben werden. Eine der beiden Treppenaufgänge ist nicht mehr standsicher. Tragende Balken sind vom...

  • Kaulsdorf
  • 15.01.16
  • 155× gelesen
  • 1