VfB Hermsdorf: Kampf alleine genügt nicht

Hermsdorf. Die Ausgangslage war für den Berlin-Ligisten VfB Hermsdorf am Sonntag klar: Man wollte mit Kampfkraft die technisch versierten Spieler der Regionalliga-Reserve des BFC Dynamo in Schach halten. Das gelang aber lediglich in der torlosen ersten Halbzeit. Im zweiten Durchgang erhöhte Dynamo II das Tempo, der VfB kam nicht mehr hinterher und verlor folgerichtig 0:2.

Nicht viel leichter wird es am kommenden Sonnabend (14.30 Uhr, Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark) beim SV Empor.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.