Mit dem Horoskop in den Wanderverein

Meine Geschichte begann vor gut 18 Jahren. Gelesen habe ich Ihre Zeitung schon länger. Aber am 1. Januar 1997 geschah etwas Besonders. Ich trug mich mit dem Gedanken, einem Wanderverein beizutreten. Gelaufen bin ich schon immer gern, aber nun kam hinzu, dass ich auch soziale Kontakte suchte, da mein Lebensgefährte verstorben war.

In der Berliner Woche las ich immer schmunzelnd das Horoskop. Auch an diesem 1. Januar. Da stand „Die Liebe wird ´Sie in Atem halten.“ Haha! Und „Im Berufsleben gibt es einen wichtige Entscheidung.“ Haha, ich war schon Rentnerin. Doch dann kam es. Allgemeines: „Sie können sich einer Wandergruppe anschließen.“ Ich traute meinen Augen nicht. Hatte da jemand interveniert und ein Horoskop speziell für mich verfasst? Ich nahm es als Wink des Schicksals und wurde Mitglied der Sektion Wandern im SSV Rotation. Und das bin ich bis heute und bis auf weiteres. Im Dezember wurde ich 80 Jahre alt, aber ich habe mich erneut für vier Jahre in die Sektionsleitung wählen lassen. Denn Wandern hält jung, und die Gemeinschaft Gleichgesinnter genauso. So habe ich durch die Berliner Woche einen Lebensinhalt gefunden.

Irmgard Liersch (80) aus Johannisthal
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.