Johannisthals Matschke verwandelt eiskalt

Johannisthal. In der dritten Minute der Nachspielzeit behielt der Johannisthaler Matschke die Nerven und verwandelte einen von Walden herausgeholten Elfmeter zum 2:1. Das war die Entscheidung in einer umkämpften Partie, die in der ersten Hälfte Vorteile für den Gastgeber Lübars gebracht hatte. Nach dem Platzverweis gegen den Lübarser Beyer (75.) aber kippte das Spiel zugunsten der Sportfreunde Johannisthal. Strehmel glich in der 79. Minute die Führung der Platzherren aus und über Matschkes Nervenstärke vom Punkt wurde bereits alles gesagt. Am Sonntag, 14.30 Uhr, muss der Tabellenführer dann beim Berliner SC II antreten.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.