Kleiner Ausreißer irrte durch Karow

Ausreißer Maili ist nun wieder zu Hause. (Foto: Christina Kuntsche)

Karow. Die Menschen in Karow sind herzlich und hilfsbereit. Diesen Eindruck nahm zumindest Christina Kuntsche aus Templin mit nach Hause.

Sie war Mitte Februar in Karow zu Besuch. Dort entschlüpfte ihre kleine Thai-Siam-Katze Maili in den Garten. In der fremden Umgebung war sie offenbar orientierungslos und verschwand. Christina Kuntsche suchte den kleinen Ausreißer viele Stunden. Sie und ihre Helfer gingen von Haus zu Haus und klingelten in der Nachbarschaft. "Die Menschen waren ausnahmslos mitfühlend, freundlichen und herzlich", so Christina Kuntsche. "Alle halfen mit, sprachen mit ihren Freunden, waren mit uns besorgt um das kleine Kätzchen."

Christina Kuntsche hing außerdem Zettel mit Foto und Telefonnummer in Karow auf. Sogar in Geschäften wurde die Suchmeldung ausgehängt. Leider blieb die Suche vorerst erfolglos. So reiste die Templinerin schweren Herzens ohne die ein Jahr alte Katze wieder zurück in die Uckermark.

Von dort aus gab Christina Kuntsche eine Vermisstenanzeige in der Berliner Woche auf. Doch einen Tag später kam aus Berlin ein Anruf: Maili wurde gesehen! Sofort ging es zurück nach Berlin. Der kleine Ausreißer wurde tatsächlich gefunden. "Wir sind überglücklich", sagt Christina Kuntsche. "Wir möchten uns bei allen bedanken, die bei der Suche mithalfen." Ein besonderes Dankeschön geht an Herrn und Frau Schippers. Sie hatten Maili gefunden, gefüttert und dann in Templin angerufen.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.