Bezirk ehrt engagierte Einwohner mit der Bürgermedaille

Jürgen Hilbrecht, dahinter "sein" Köpenick. (Foto: Ralf Drescher)

Treptow-Köpenick. Seit 2004 ehrt der Bezirk bürgerschaftliches Engagement mit der Bürgermedaille. Jetzt werden wieder drei ganz besonders aktive Einwohner gewürdigt.

Rainer Schwadtke, Bäckermeister aus der Friedrichshagener Bölschestraße, ist bekannt wie ein bunter Hund. Bereits mehrmals wurde der Unternehmer mit der „Goldenen Brezel“ des Bäckerhandwerks ausgezeichnet. Die Bürgermedaille bekommt er aber nicht für seine Brötchen, sondern für sein soziales Engagement. Bäcker Schwadtke unterstützt örtliche Sportvereine und das Projekt SOS-Kinderdorf. In seiner Backstube führt er Kindergartenkinder in kleinen Backkursen an das Bäckerhandwerk heran und wirbt so um Nachwuchs für ein vom Aussterben bedrohtes Handwerk. Ganz besonders gut kam sein Engagement für „Willkommensrucksäcke“ an. Die bekommen seit zwei Jahren alle Neugeborenen aus dem Bezirk, gefüllt mit Informationsmaterial für die Eltern sowie in den Kiezklubs des Bezirks von Senioren gehäkelten Mützchen und Söckchen. Rainer Schwadtke hat die Ausgabe dieser Rucksäcke an rund 2000 Neugeborene mit einer großzügigen Spende möglich gemacht.

Der andere Bürgermedaillenträger hat in diesem Jahr ganz besonders viel zu tun. Jürgen Hilbrecht ist seit einem Vierteljahrhundert irgendwie auch der Hauptmann von Köpenick. Der Schauspieler gehörte nach der Wende zu den Neugründern des Cöpenicker Stadttheaters. Hilbrecht ist zur Marke des Bezirks geworden. Neben den Auftritten zum Köpenicker Sommer – jetzt wieder am 18. Juni – trägt er den Bezirk auf Messen und Festveranstaltungen in seiner Hauptmannsuniform in alle Welt – und das eben oft auch ehrenamtlich und ohne Gage. Jürgen Hilbrecht war an der Entwicklung der touristischen Marke „Dein Treptow-Köpenick“ beteiligt.

Die dritte Bürgermedaille geht in diesem Jahr an Bettina Linzer. Sie ist seit vielen Jahren unter anderem in der Seniorenvertretung des Bezirks und in der Redaktion des Köpenicker Seniorenmagazins aktiv, außerdem im Arbeitskreis Gesundheit des Senats. Weil Bettina Linzer Ende Mai im lange geplanten Urlaub weilte, wird ihr die Auszeichnung später übergeben.

Vorschläge für die nächste Ehrung mit der Bürgermedaille können noch bis zum Jahresende an das Büro des Bürgermeisters gerichtet werden. Nähere Auskünfte zu den Modalitäten erteilt Sabrina Kirmse:  902 97 23 03. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.