Bei Rot ins Auto gelaufen

Köpenick.Leichtsinn brachte einen Fußgänger am 31. Oktober ins Krankenhaus. Ein 60-Jähriger fuhr mit seinem VW gegen 21 Uhr in der Müggelheimer Straße in Richtung Amtsstraße. Als er die Einmündung Müggelheimer Straße zur Straße Alt-Köpenick bei Grün passiert hatte, erfasste er mit seinem Wagen den 33-jährigen Fußgänger, der zwischen den fahrenden Autos hindurch die Müggelheimer Straße in Richtung Schloss Köpenick überquerte. Dabei ignorierte er das rote Ampellicht. Er wurde mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht.
Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden