"Das Gelbe Herz" im Schlossplatztheater

"Das gelbe Herz" mit Constanze Morelle, Thorbjörn Björnsson kommt wieder ins Schlossplatztheater. (Foto: Marcus Liebrenz)

Köpenick. Im Schlossplatztheater zeigt die Junge Oper Berlin nochmals ihre erfolgreiche Musiktheaterproduktion "Das Gelbe Herz" frei nach Wilhelm Hauff.

Peter Munk ist ein Sonntagskind. Er ist jung, intelligent, ehrgeizig, hat eine attraktive Frau und eine sichere Arbeit. Trotzdem ist Munk unzufrieden, frustriert vom Erfolg der anderen: das Herz ganz gelb und angefressen vom Neid. Also macht er sich auf den Weg, den Erfolg zu suchen. Schneller als er ahnt, gerät er an den richtigen Mann. Aber der Erfolg verlangt Opfer. Das Karussell beginnt sich schneller zu drehen, der Verstand beginnt zu schwanken, wenn das Herz Klopfzeichen aussendet. Aber wer erfolgreich sein will, kommt mit dem zuckenden Stück Fleisch in der Brust nicht an Ziel...

Die Protagonisten der ersten Produktion stehen für vier Vorstellungen nochmals gemeinsam auf der Bühne. Dabei ist Thorbjörn Björnsson als Peter Munk, ein vielbeschäftigter Sänger und Performer, das größte "Problem". So ist er im "Schottenstück" in der Volksbühne zu erleben und führt in der Neuköllner Oper Regie. Constanze Morelle, Ingo Volkmer und Insa Bernds am Keyboard sind die weiteren Akteure.

Das Kammerspiel um Gier, Neid und Macht wird von dem kleinen Ensemble als spannender Reigen gespielt und gesungen.

Vorstellungen sind am 14. undvom 21. bis 23. März je 18 Uhr im Schlossplatztheater, Alt-Köpenick 31/33, 651 65 16.

Silvia Möller / sim
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.