Ehrung für Museumschef

Köpenick. Rund 15 Jahre lang, bis zu seinem viel zu frühen Tod, hatte Claus-Dieter Sprink (1954-2006) das Heimatmuseum Köpenick geleitet. Am 27. November wird der engagierte Heimatforscher durch eine Straßenbenennung geehrt. Um 15 Uhr werden die Hüllen von den Schildern des Claus-Dieter-Spring-Wegs gezogen. Die kleine Straße befindet sich hinter der Mittelpunktbibliothek am Alten Markt, nur wenige Schritte von seiner früheren Wirkungsstätte entfernt. Zu Ehren des Namensgebers sprechen unter anderem Bürgermeister Oliver Igel (SPD) und Sigrid Strachwitz, Vorsitzende des Bürgervereins Friedrichshagen. Die Anwohner sind ganz herzlich zur Namensgebung eingeladen.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.