Inklusionspreis 2013 für Unternehmen zu vergeben

Treptow-Köpenick. Unternehmen im Bezirk, die sich besonders um die Beschäftigung behinderter Arbeitnehmer bemühen und junge Menschen mit Behinderung ausbilden, können sich für den Inklusionspreis bewerben.

Dabei spielt die Unternehmensgröße keine Rolle, bereits geförderte Firmen sind aber ausgeschlossen. Mit dem Preis würdigt Berlin Unternehmen, die vorbildhaft eine gleichberechtigte Teilhabe schwerbehinderter Menschen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention ermöglichen. Er wird in drei Kategorien ausgelobt: Kleinunternehmen, mittelständische Unternehmen, Großunternehmen. Die drei Preise sind jeweils mit 10 000 Euro dotiert. Die Gewinner erhalten neben der Geldprämie eine Urkunde, eine Skulptur und eine Image-Broschüre für Kunden und Geschäftspartner. Ein weiteres Unternehmen, das sich in der Beschäftigung schwerbehinderter Menschen besonders verdient gemacht hat, kann mit dem Sonderpreis 2013 ausgezeichnet werden.

Bewerbung bitte bis 15. September an: Landesamt für Gesundheit und Soziales, Integrationsamt II C 15 - Frau Stanko, Turmstraße 21, Haus A, 10559 Berlin. Informationen und Bewerbungsunterlagen auf www.berlin.de/lageso/arbeit/inklusionspreis/index.html. Infos auch bei der Beauftragten für Menschen mit Behinderungen, Gabriele Rühling, 902 97 61 19.

Silvia Möller / sim
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.