Mit Rollstuhl ins Rathaus

Köpenick. Der Köpenicker Rathaushof ist wegen Bauarbeiten gesperrt. Bis zum Jahresende werden der alte Bodenbelag ausgetauscht, die angrenzenden Rathauswände trockengelegt und der "Ratskeller" mit einem Fahrstuhl ausgestattet, damit auch Rollstuhlfahrer das Restaurant besuchen können. Während der Arbeiten wird ein barrierefreier Zugang zum Rathaus mit Rampe und Treppenlift über den Eingang zum Bürgeramt eingerichtet. Zu Überbrückung der Höhenunterschiede im Gebäude steht im ersten Obergeschoss eine Hebebühne bereit. Die Wege für Behinderte werden ausgeschildert.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.