Veranstaltungsreihe startet am 23. September

Treptow-Köpenick. Die "Initiative Demenzfreundlich! Treptow-Köpenick", Volkshochschule und Bezirksamt haben eine Veranstaltungsreihe zum Thema Demenz vorbereitet.

Filme, Lesungen, Gespräche und eine Fotoausstellung sollen in Kiezklubs und in der Volkshochschule informieren und aufklären. Die Besucher haben die Möglichkeit, mit Fachleuten zu diskutieren, sich Ratschläge zu holen und sich mit Interessierten oder Betroffenen auszutauschen.Los geht es am 23. September um 16 Uhr in der Volkshochschule Treptow-Köpenick, Baumschulenstraße 79-81, mit einer Bilderausstellung und Buchlesung zum Thema "Ich will Freiheit beim Malen". Else Natalie Warns liest aus ihrem Buch, das den Weg beschreibt, den sie mit ihrem Mann durch die Demenz gegangen ist.

Am 4. November um 15 Uhr wird die biografische Ausstellung von Porträts von Menschen mit Demenz unter dem Thema "Wenn plötzlich Puzzleteile fehlen..." in der Hans-Schmidt-Straße 18 eröffnet.

Das Programm ist in der VHS, Kiezklubs und Bürgerämtern erhältlich.

Silvia Möller / sim
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.