Zur Geschichte der Kanalisation

Köpenick.Eine Geschichtswerkstatt zu 135 Jahren Stadtentwässerung gibt es am 14. November ab 19 Uhr im Rabenhaus, Puchanstraße 9. Angefangen von den Rieselfeldern am Rande der Stadt über den Bau der Berliner Kanalisation, die Trennung des Kanalsystems durch den Bau der Mauer bis hin zu ihrer Wiederzusammenführung in den 90er Jahren erzählt und dokumentiert Johannes Horscht, ehemaliger Mitarbeiter der Berliner Wasserbetriebe, die Geschichte. Der Eintritt ist frei, 65 88 01 65.
Silvia Möller / sim
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden